„Erschnupern Sie“ die Romantik in den herrlichsten Schlossgärten

 
 

23.08.2011

Ein echter Garten kommt ohne Labyrinth nicht aus.

Das erzbischöfliche Schloss in Kroměříž wurde nicht allein als ein Parade-Beispiel eines mitteleuropäischen Barock-Schloss-Sitzes unter die UNESCO-Denkmaler eingetragen. An die ehemalige Residenz der Bischöfe von Olomouc knüpft ein ursprünglicher Barockschlossgarten der im 19. Jahrhundert in einen englischen Landschaftspark verwandelt wurde. Seltene Pflanzen und Bäume ergänzen Bäche und Teiche, romantische kleine Bauten und originelle Skulpturen.

Ein weiterer Garten wurde vom italienischen Architekten F. Luchesi und PG Tencallo beim Wiederaufbau der durch den Dreißigjährigen Krieg zerstörten Stadt erbaut. Auf dem kargen und sumpfigen Boden jenseits der Mauern wuchs ein reizender Spätrenaissance- Blütengarten, der auch als Libosad bekannt ist. Die Wege sind von grünen Wänden aus Bäumen gesäumt und werden durch sorgfältig eingeschnittenes Gehölz mit Beeten in verzweigte Muster verändert. Sie entdecken hier auch ein Palmenhaus, zwei Labyrinthe und eine Rotunde mit Foucaultsches Pendel, mit dem die Rotation der Erde um ihre Achse nachgewiesen wird.

Lassen Sie sich von einer perfekten akustischen Spielerei in der 244 m langen Kolonnade mit Statuen antiker Götter überraschen. Wenn man am Ende der Galerie gegen die Wand spricht, vernimmt Ihr Gegenüber die Worte am anderen Ende der Kolonnade ganz klar.

Das Wunder namens Lednice-Valtice Areal

Wer ihn bislang noch nicht gesehen hat, wird es nicht glauben. Wer ihn besucht, wird ihn nicht vergessen und kehrt immer wieder zurück. Der Garten Europas zwischen Břeclav, Lednice und Valtice ist Südmährens größte künstlerisch gestaltete Landschaft in der Welt. Auf fast 200 Quadratkilometern stellt sich Ihnen die wunderbare Welt der beeindruckenden Herrenhäuser umgeben von Parks, Gärten, Teichen, Flüssen und Wäldern, durch eine Reihe von Skulpturen, Jagdschlösschen, Kapellen und Säulenhallen begleitet, vor. Im Zentrum steht die prächtige Residenz der Familie Liechtenstein, ein neugotisches Schloss in Lednice mit einem großen Park, der frei bis in die Auwäldern rund um den Fluss Dyje reicht. Wenn Sie durch den Park zu Fuß gehen möchten, benützen Sie auch ein Boot. Romantische Fahrten beginnen am Mauren-Wasserwerk direkt unter der maurischen Burg und das Boot bringt Sie bis zum 60 Meter hohen Minarett, das als Aussichtsturm dient. Weiter schlängelt es sich durch Mäander von Stará Dyje am geheimnisvollen Sumpfwald vorbei zu der künstlichen Ruine Janohrad.

Liebhaber von Flora sollte keinesfalls ein einzigartiges Gewächshaus missen, das sich in einem modifizierten französischen Garten auf dem Schloss in Lednice befindet. Dieser Urgroßvater aller tschechischen Gewächshäuser wurde 1843-1845 aus Stahl, Gusseisen und Glas gebaut. Ähnlich wie die heutigen riesigen Gewächshäuser war es auch in seiner Zeit eines der Wunder der modernen Technik. Es ist 92 m lang, 13 m breit und 7,5 m hoch und wird von schlanken und reich verzierten gusseisernen Säulen unterstützt. Hier gedeihen subtropische und tropische Pflanzen, vor allem Cycadeen, die nach Meinung von Experten mehrere hundert Jahre alt sind.

Průhonice wurde durch blühende Alpenrosen berühmt

Der perfekte Ort für romantische Spaziergänge ist der Park Průhonice am südlichen Stadtrand von Prag, ein einzigartiges Stück der europäischen Gartenkunst. Er wurde vom Grafen Ernest Emanuel Sylva-Taroucca am Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und bereichert das zerklüftete und verwachsene Tal des Flusses Botič um eine Vielzahl exotischen Arten. Der Park wurde um mehrere Teiche, Ansichten und offene Wiesen ergänzt. Auf den felsigen Teilen von Botič schuf der italienische Gartenbauer auch ein großes Alpinum. Heute wachsen in Průhonice über 1 500 Arten und Sorten von Bäumen und Sträuchern. Aufbauend auf Gebieten mit besonderen Pflanzungen – das sogenannte Rosarium mit rund 1.000 Rosensorten und das Iridarium mit ca. 1500 Iris-Klonen. Beliebte Familienausflüge nach Průhonice werden vor allem in der zweiten Mai Hälfte unternommen, dann wenn die Blüten von wichtiger Sehenswürdigkeit aufblühen – bei achttausend bunten Rhododendren. Das Schloss ist als der Sitz des Botanischen Instituts der Akademie der Wissenschaften unzugänglich, Sie können jedoch in der Gedächtnishalle von Ernest Graf Emanuel Sylva-Taroucca eine Ausstellung über die Geschichte des Parks besichtigen.

Wenn Sie den Průhonice Park wirklich gut kennenlernen möchten, planen Sie für die Besichtigung einen ganzen Tag. Selbst dann werden Sie nicht alle Ecken des Parks mit einer Gesamtfläche von 250 Hektar und mehr als 23 km Wanderwegen schaffen.

Rosen aus Děčín und Fuchsien aus Buchlovice

Jede Zeit hatte ihre Art die Natur zu zähmen. Bezaubernde Schlossgärten bietet Tschechien eine ganze Reihe. Viele werden sich davon überzeugen, dass ein großes Werk keineswegs spektakuläre Dimensionen annehmen muss. Wer den Renaissancestil mag, sollte dem südböhmischen Schloss Kratochvíle einen Besuch abstatten. Dieses wird von einem Wassergraben sowie geometrischen Kräuter und Gemüse Beeten umgeben.

Einen bemerkenswerten gotischen Garten können Sie zu Fuß im Schloss Svojanov besuchen. Auf dem Schloss in Vranov nad Dyjí werden Sie wiederum einen kleinen Garten bewundern  der auf steilen, felsigen Hängen liegt. Das Symbol des perfekten Zusammenspiels von Geometrie, Wasserspielen, Skulpturen und grünem Garten finden Sie im Barockschloss in Prag - Troja, wo unübliche spielerische Elemente wie künstliche Höhlen und Irrgärten eigebracht wurden.

Sehenswert ist auch das Schloss in Děčín mit seinem barocken Rosengarten, der seiner unverwechselbaren Atmosphäre Hunderten von blühenden Rosen und einem Panoramablick auf die Stadt verdankt.

Der Garten, wo einst zweitausend Arten von Rosen wuchsen, stellte im späten 19. Jahrhundert eine der größten und schönsten Sammlungen von Rosen in Mitteleuropa dar. Liebhaber von Fuchsien wiederum würden unterwegs nach Buchlovice auf das barocke Schloss nicht verzichten. Es ist von einem hübschen Garten und einem englischen Park mit vielen seltenen und exotischen Bäumen und Sträuchern umgeben. Die Fuchsien Ausstellung kann von Anfang Juni bis Ende September besichtigt werden. In den Schloss Gewächshäusern sind bis 1 200 Arten und Sorten von Blumen angebaut. Riechen und erleben Sie es am besten selbst!

Quelle: CzechTourism - iNFO bulletin

Objekte

Arcibiskupský zámek Květná zahrada Lednice Minaret Kratochvíle Svojanov Hrad Svojanov Hrad Svojanov Vranov nad Dyjí Vranov nad Dyjí Děčín Buchlovice Trojský zámek

Newsletter Registrierung
 
SROP EU Dieses Projekt wird von der EU mitfinanziert
 
Zugänglichkeitserklärung | Rechtsklausel | Umfrage | Seitenkarte
 
© 2008 - 2020 Českomoravské pomezí
WebEdit: World Media Partners, s.r.o., Graphik: Tomáš Pakosta / tpd, Schablonen: Neofema s.r.o.
Mit dem Informationssystem vernetzt CZeCOT
Wir präsentieren uns auf Kudyznudy.cz Kudyznudy.cz
Klassisch anzeigen | Für das Handy anzeigen